Glossar

Dreiecksgeschäft

Geschäft zwischen mehr als zwei Parteien

dolus eventualis

Dem Handelnden ist das Risiko einer Rechtsverletzung bekannt, jedoch nimmt er dieses in Kauf (Eventualvorsatz)

Durchgriff

Haftbarmachung von hinter einer juristischen Person stehenden natürlichen Personen, welche die juristische Person rechtlich oder faktisch kontrollieren

Eigentumsvorbehalt

Im Eigentumsvorbehaltsregister eingetragenes sachenrechtliches Vorrecht an einer verkauften Sache

Fahrnis

Bewegliche, körperliche Sachen

Konkursdividende

Auszahlungsbetrag, welcher aufgrund einer brutto im Kollokationsplan aufgenommenen Gläubiger-Forderung netto ausbezahlt wird, meistens im Prozentbereich der kollozierten Brutto-Forderung (Gegenstück: Massa-Forderung)

Leibrente

Eine Leibrente ist eine wiederkehrende Zahlung, die bis zu einem bestimmten Ereignis – üblicherweise bis zum Tod des Empfängers der Rente – bezahlt wird

Liquidationsmasse

Pfändungsmasse (landläufig: Pfändungssubstrat) und / oder Konkursmasse

Massa-Forderung

Verbindlichkeit der Konkursmasse, welche durch die Verfahrensabwicklung entstanden ist und voll zu bezahlen ist (Gegenstück: Konkursdividende)

Mini-Konkurs

Konkursverfahren, bei welchen nur privilegierte Forderungen der 1. und 2. Konkursklasse bedient werden

Nachlassvertrag mit Vermögensabtretung

Überlassung von Aktiven an die Gläubigergesamtheit zur bestmöglichen Verwertung

Non-Valeur

Sache oder Recht, dessen Liquidationsverwertung mehr Kosten verursacht, als Erlös einbringt

Nutzniessung

Übertragung der Nutzung an einer beweglichen Sache, an einem Grundstück, an Rechten oder an einem Vermögen, mit der Auflage zur Besorgung gewöhnlicher Unterhaltsmassnahmen und entsprechender Kostentragung

Période suspecte

Verdachtsfrist von 2 bis 5 Jahren vor der erfolglosen Pfändung resp. vor Konkurseröffnung, in welcher anfechtbare Transaktionen stattgefunden haben könnten

Pfändungsverlustschein

Ausweis über den ungedeckten Forderungsbetrag in der Einzelvollstreckung; gilt als Schuldanerkennung

Pfrund

Übertragung von Vermögen vom Pfründer auf den Pfrundgeber, welcher im Gegenzug dem Pfründer Unterhalt und Pflege auf Lebenszeit gewährt

Reflexwirkung

Vorfrageweise Beurteilung der zivilrechtlichen Rechtslage im Rahmen der Beurteilung einer auf dem Schuldbetreibungs- und Konkursrecht basierenden Klage

Surrogat

Wertersatz für eine Sache, welche nicht mehr zurückgegeben werden kann

Wohnrecht

Befugnis, ein Gebäude oder Teile davon zu bewohnen

Zession

Übertragung einer Forderung von A an B, mit Gläubigerwechsel

Zwangsvollstreckung

Inkassomassnahmen auf dem Weg von Schuldbetreibung oder Konkurs

Drucken / Weiterempfehlen: